Zeugen berichten: "Deutlich spürbar"! Erneutes Erdbeben erschüttert Sachsen

Vogtland - Deutlich spürbares Erdbeben am Sonntagmorgen im Vogtland!

Am Sonntag bebte erneut die Erde im Vogtland. (Symbolbild)
Am Sonntag bebte erneut die Erde im Vogtland. (Symbolbild)  © Oliver Berg/dpa

Nach mehreren Tagen Ruhe hatte der Vogtland-Erdbebenschwarm bereits am Freitagmorgen wieder ein wenig an Intensität zugelegt. Am Morgen und auch am Abend waren dort Beben zu spüren.

Und so auch am heutigen Sonntag! Gegen 10.35 Uhr bebte im Vogtland erneut die Erde. Das Erdbeben erreichte eine Magnitude von 2,6. Ab einem Wert von 2,0 können Menschen die Beben wahrnehmen.

Nutzer berichten auf der Facebook-Seite "Erdbeben in Deutschland", dass das Beben am Sonntagmorgen deutlich zu spüren war: "In Klingenthal deutlich gespürt und gehört...". Dass es zu hören war, bestätigt auch ein anderer Vogtländer: "Mehrere Sekunden gespürt und gehört (dumpfes Grollen) in 95615 Marktredwitz".

Wohnungsbrand im Vogtland: Europaletten gehen in Flammen auf
Vogtland Nachrichten Wohnungsbrand im Vogtland: Europaletten gehen in Flammen auf

Der Beginn des ersten Erdbebenschwarms wurde am 16. Dezember in Luby in Tschechien festgestellt. Das zweite Gebiet sei seit 22. Dezember südwestlich von Oelsnitz registriert worden.

Schwarmbeben gibt es im Vogtland immer wieder. Dabei kommt es in dichter zeitlicher Abfolge zu kleinen Erdstößen. Eine Besonderheit ist jedoch, dass aktuell zwei Herdgebiete gleichzeitig aktiv sind. Sie liegen etwa 20 Kilometer auseinander.

Im Vogtland hatte es bereits im Dezember immer wieder kleinere Schwarmbeben gegeben (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema Vogtland Nachrichten: