Zwei Fahrkarten-Automaten und Dixi-Klos fliegen im Vogtland in die Luft

Plauen/Treuen - Explosive Nacht im Vogtland: Unbekannte sprengten zwei Fahrkartenautomaten in Plauen.

Von den Dixi-Klos blieb nach der Explosion nicht mehr viel übrig.
Von den Dixi-Klos blieb nach der Explosion nicht mehr viel übrig.  © Polizei Zwickau

Die Polizei kann nicht ausschließen, dass es dieselben "Knallköppe" waren. Zudem explodierten zuvor zwei Dixi-Klos in Treuen. Auch hier prüfen Ermittler einen Zusammenhang.

Die mobilen Toiletten flogen kurz vor Mitternacht in der Herlasgrüner und Altmannsgrüner Straße in die Luft. Zeugen sahen danach zwei Männer mit einem Auto flüchten.

Gegen 1.50 Uhr detonierte ein Ticketautomat an der Straßenbahnhaltestelle Friesenweg in Plauen. Er wurde in tausend Stücke gerissen, die Täter erbeuteten das Geld.

Sachsens berühmtestes Heilbad feiert 175. Geburtstag, dabei begann alles in einem Holzschuppen
Vogtland Sachsens berühmtestes Heilbad feiert 175. Geburtstag, dabei begann alles in einem Holzschuppen

Noch während die Polizei den Schaden aufnahm, hörte sie erneut einen Knall - an der sechs Kilometer entfernten Endhaltestelle Neundorf explodierte ein zweiter Automat. Dieser hielt dem Sprengmittel stand.

Der Fahrkartenautomat an der Straßenbahnhaltestelle Friesenweg wurde durch die Sprengung zerstört.
Der Fahrkartenautomat an der Straßenbahnhaltestelle Friesenweg wurde durch die Sprengung zerstört.  © Polizei Zwickau
Auch an der Endhaltestelle Neundorf wurde ein Fahrzeugautomat in die Luft gesprengt.
Auch an der Endhaltestelle Neundorf wurde ein Fahrzeugautomat in die Luft gesprengt.  © Polizei Zwickau

Die Polizei schätzt den Schaden auf 60.000 Euro und sucht Zeugen unter der Telefonnummer 0375/4 28 44 80.

Originalmeldung: 9. Dezember, 12.51 Uhr, Aktualisiert: 15.42 Uhr

Titelfoto: Polizei Zwickau

Mehr zum Thema Vogtland: