Polizei muss Baby bei sengender Hitze aus Auto befreien: Mutter völlig aufgelöst

Zittau - Panik vorm Supermarkt in Zittau (Landkreis Görlitz): Eine Mutter stand am Dienstag plötzlich vor ihrem verschlossenen Auto. Im Fahrzeug befand sich nicht nur der Schlüssel, sondern auch ihr Baby.

Das Baby saß im Auto in der Falle. (Symbolbild)
Das Baby saß im Auto in der Falle. (Symbolbild)  © 123rf/mikumipompom

Es war gegen 11.40 Uhr, als der Frau versehentlich die Autotür vor einem Einkaufsmarkt an der Dresdener Straße ins Schloss gefallen war.

Völlig aufgelöst habe sie den Notruf gewählt, meldete die Polizeidirektion Görlitz am Mittwochmittag.

Da sich der Wagen nicht mehr öffnen ließ und die Sonne direkt auf das Auto knallte, blieb den herbeigeeilten Beamten keine andere Wahl. Sie schlugen eine Scheibe ein, um das sieben Monate alte Kind zu befreien.

Erleichtert konnte die Mutter ihren Schatz wieder in die Arme schließen.

Titelfoto: 123rf/mikumipompom

Mehr zum Thema Sachsen: