Randale an Baumarkt in Pirna: Kein Einbruch, aber Spur der Verwüstung!

Pirna - In der Silvesternacht hielten es offenbar einige Rowdys für nötig, zu randalieren. Sie versuchten in einen Pirnaer Baumarkt einzubrechen. Dabei haben die Täter eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

Leerer Stellplatz: Die Täter verteilten die Einkaufswagen auf dem Baumarkt-Gelände.
Leerer Stellplatz: Die Täter verteilten die Einkaufswagen auf dem Baumarkt-Gelände.  © Daniel Förster

Wie die Polizei mitteilt, verschafften sich die unbekannten Täter Zugang in den Vorraum des Baumarkts, schafften es aber nicht, weiter vorzudringen.

Die Rowdys ließen sich dadurch aber von ihrer Zerstörungswut nicht abbringen, und randalierten auf dem Gelände des "Raiffeisen Baumarkts" im Pirnaer Einkaufszentrum (PEZ) munter weiter.

So zogen die Täter einen Fahnenmast aus der Verankerung, beschädigten einen Briefkasten durch Pyrotechnik und verteilten Einkaufswagen auf dem Parkplatzgelände.

Zu viele Sturmschäden: Gnadenfrist für Moritzburger Schweine verlängert
Sachsen Zu viele Sturmschäden: Gnadenfrist für Moritzburger Schweine verlängert

Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde aber nichts gestohlen.

Auch einen Fahnenmast rissen die Rowdys aus der Verankerung.
Auch einen Fahnenmast rissen die Rowdys aus der Verankerung.  © Daniel Förster
Zerstört durch Pyrotechnik: Von dem Briefkasten blieb nicht mehr viel übrig.
Zerstört durch Pyrotechnik: Von dem Briefkasten blieb nicht mehr viel übrig.  © Daniel Förster

Die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund 2000 Euro.

Titelfoto: Daniel Förster

Mehr zum Thema Sachsen: