Brummis müssen künftig im A4-Stau stehen bleiben: Regierung beschließt Schleichweg-Verbot

Nossen - Es war ein aufreibender Kampf der Anwohner gegen die mächtigen und trägen Behörden. Doch er hat sich offenbar gelohnt. In einer Blitz-Konferenz haben Sachsens Regierungsvertreter ein Ausweichverbot für Laster beschlossen. Profitieren soll davon die gebeutelte Region rund um Sachsens Stau-Hotspot am Dreieck Nossen.

Stau auf der A4 bei Nossen - in letzter Zeit keine Seltenheit.
Stau auf der A4 bei Nossen - in letzter Zeit keine Seltenheit.  © Steffen Füssel

Noch in der vergangenen Woche hatte sich Wilsdruffs Bürgermeister Ralf Rother (49, CDU) bei TAG24 für den Vorschlag starkgemacht, Laster sollten bei Stau am Dreieck Nossen nicht von der Autobahn abfahren dürfen.

Und dann ging plötzlich alles ganz schnell: Am Dienstag traf er sich gemeinsam mit Pirnas Landrat Michael Geisler (61, CDU) zu einer Videokonferenz mit Innenminister Roland Wöller (50, CDU) und Verkehrsminister Martin Dulig (47, SPD). Dabei hatte Geisler unmissverständlich klargemacht: "Die Verkehrslage in den Ortschaften ist für die Anwohner nicht mehr tragbar."

Das Ergebnis: Durchfahrtsverbot für Lkws auf der Staatsstraße 36, ausgenommen freilich direkter Lieferverkehr.

Ha(a)rmonie im Garten: Friseurin schnippelt jetzt unterm Apfelbaum
Sachsen Ha(a)rmonie im Garten: Friseurin schnippelt jetzt unterm Apfelbaum

Gleich Mittwoch stimmten sich Vertreter der Landkreise Meißen, Mittelsachsen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge sowie der Autobahngesellschaft in der Polizeidirektion Dresden über die Umsetzung ab.

Brummis lieben das idyllische Tanneberg (Landkreis Meißen) - vor allem, wenn rund ums Dreieck Nossen Stau ist. Doch nun gilt ein Durchfahrtsverbot für die S36 und damit auch für Tanneberg.
Brummis lieben das idyllische Tanneberg (Landkreis Meißen) - vor allem, wenn rund ums Dreieck Nossen Stau ist. Doch nun gilt ein Durchfahrtsverbot für die S36 und damit auch für Tanneberg.  © Steffen Füssel
Hat reagiert: Sachsens Innenminister Roland Wöller (50, CDU).
Hat reagiert: Sachsens Innenminister Roland Wöller (50, CDU).  © Kristin Schmidt
Künftig gilt für Laster auf der S36: Wir müssen draußen bleiben. Ausgenommen ist der Lieferverkehr.
Künftig gilt für Laster auf der S36: Wir müssen draußen bleiben. Ausgenommen ist der Lieferverkehr.  © imago images/Steinach

Anwohner glücklich über Stop des Ausweichverkehrs

Hart gekämpft: Ralf Rother (49), Bürgermeister von Wilsdruff.
Hart gekämpft: Ralf Rother (49), Bürgermeister von Wilsdruff.  © Steffen Füssel

Denn unklar ist momentan noch, ob das Schleichweg-Verbot auch für andere umliegende Dörfer gilt. Auch, wie die Behörden das kontrollieren wollen. Schließlich kommen Staus meist unverhofft ...

Sobald Anordnungen vorliegen, werden Hinweisschilder aufgestellt, auch auf der Autobahn. "Wenn der Verkehr auf der Autobahn bleibt, ist das ganz in unserem Sinne", bestätigt Tino Möhring (39) von der Bundes-Autobahn GmbH.

Vor allem Tanneberg, Limbach und Wilsdruff kämpfen schon seit Monaten um mehr Schulwegsicherheit für Kinder und gegen den immer häufiger werdenden Ausweichverkehr von der A4.

Streifzüge durch Sachsens Osten: Oberlausitz punktet mit viel Natur
Sachsen Streifzüge durch Sachsens Osten: Oberlausitz punktet mit viel Natur

"Wir sind total glücklich und freuen uns, dass wir als Bürger erleben dürfen, dass es möglich ist, etwas zu bewegen", sagt Anwohner Stefan Halbfass (47) aus Tanneberg.

Titelfoto: Steffen Füssel

Mehr zum Thema Sachsen: