Reisende aufgepasst! Am Wochenende gibt's Einschränkungen in Sachsens Bahnverkehr

Dresden - Es wird gebaut! Und das nicht zu knapp. Fahrgäste der Mitteldeutschen Regionalbahn müssen sich auf weitere Einschränkungen ab dem 14. bis 16. Mai gefasst machen.

Auf der Bahnstrecke zwischen Dresden und Chemnitz kommt es am Wochenende zu Einschränkungen im Bahnverkehr.
Auf der Bahnstrecke zwischen Dresden und Chemnitz kommt es am Wochenende zu Einschränkungen im Bahnverkehr.  © Kristin Schmidt

Betroffen sind die Regionalzüge RE 3 und RB30, welche die Strecke Dresden - Chemnitz - Zwickau (RB30) - Hof (RE 3) bedienen.

Schon zuvor gab es bei vereinzelten Zügen der Strecke Änderungen durch einen Schienenersatzverkehr. Nun kündigte die Bahn größere Einschränkungen an.

Ab Freitag, den 14. Mai, geht es los. Bei Abfahrten in den Morgenstunden ab 8 Uhr bis zum Nachmittag, 15 Uhr wird ein Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen dem Dresdner Hauptbahnhof und der Station Freital-Potschappel eingerichtet.

Mitsubishi kollidiert nahe Dresden mit Opel: B170 gesperrt
Sachsen Mitsubishi kollidiert nahe Dresden mit Opel: B170 gesperrt

Betroffen sind beide Richtungen, sowohl aus Dresden als auch aus Zwickau (RB30) und aus Hof (RE 3). Der RE 3 hält zudem zusätzlich an der Station Freital-Deuben. Der Schienenersatzverkehr soll zunächst bis Sonntag, dem 16. Mai, andauern.

Zusätzlich gibt es am 15. und 16. Mai weitere Einschränkungen für den RB30 zwischen Dresden Hauptbahnhof und Zwickau Hauptbahnhof.

In den späten Abendstunden sowie bei der Abfahrt um 3.21 von Zwickau wird ebenfalls ein Schienenersatzverkehr eingerichtet, hier zwischen der Strecke Chemnitz Hauptbahnhof und Flöha.

Die Bushaltestellen befinden sich an den bekannten Zughaltepunkten. Aufgrund des Ersatzverkehrs müssen Abfahrts- und Ankunftszeiten früher beziehungsweise später gelegt werden. Die genauen Details sind unter mitteldeutsche-regiobahn.de/de/baustellen abrufbar.

Titelfoto: Kristin Schmidt

Mehr zum Thema Sachsen: