Riesa: Rentner (80) stirbt während Autofahrt am Steuer

Riesa - War es das Herz? Ein Rentner (80) ist zur Mittagszeit in Riesa hinterm Steuer gestorben.

Der Mazda-Fahrer (80) verstarb noch am Unfallort.
Der Mazda-Fahrer (80) verstarb noch am Unfallort.  © Feuerwehr Riesa

Der Einheimische geriet am Montag mit seinem Mazda auf der Grenzstraße auf die Gegenfahrbahn, durchbrach einen Zaun und eine Hecke und rammte die Wand eines Wohnhauses.

Feuerwehrleute, die als Erste am Unfallort eintrafen, versuchten den 80-Jährigen zu reanimieren, doch jede Hilfe kam zu spät.

"Offenbar hatte der Mann gesundheitliche Probleme gehabt", so Polizeisprecher Lukas Reumund (43). Verletzt wurde sonst niemand.

Der Verkehrsunfalldienst hat die Ermittlungen zum Unfallhergang und zur Todesursache übernommen.

Titelfoto: Feuerwehr Riesa

Mehr zum Thema Sachsen: