Sachse schenkt Kindern Alkohol aus: Polizei misst abenteuerliche Promillewerte!

Krauschwitz - Am Samstagabend ließ es eine Gruppe Jugendlicher im sächsischen Landkreis Görlitz offenbar ordentlich krachen. Doch Alkohol trinken durfte eigentlich nur eine der acht Personen.

Acht Personen tranken Alkohol, doch sieben aus der Gruppe waren noch zu jung dafür. Die Polizei ermittelt nun. (Symbolbilder)
Acht Personen tranken Alkohol, doch sieben aus der Gruppe waren noch zu jung dafür. Die Polizei ermittelt nun. (Symbolbilder)  © Montage: Unsplash/Shubhesh Aggarwal, dpa/Sina Schuldt

Ein Zeuge alarmierte gegen 17.30 Uhr die Polizei, da er "mehrere augenscheinlich stark alkoholisierte Jugendliche" bemerkte, wie die Polizei am heutigen Montag mitteilte. Die Beamten rückten daraufhin an die Görlitzer Straße in Krauschwitz aus und kontrollierten die Situation.

Dort bot sich den Ermittlern genau dasselbe Bild: Vier Jugendliche (14 bis 16) und drei Kinder (13) tranken auf offener Straße Alkohol, so die Polizei.

An die nicht jugendfreien Getränke kamen sie indes, weil einer der Gruppe bereits 19 Jahre alt war und diese kaufte. 

Anschließend "teilte" er mit den Jüngeren.

Fast zwei Promille gemessen: Polizei leitet Ermittlungen ein

Die Jungen und Mädchen durften daraufhin alle in Röhrchen der Polizei pusten. Die Atemalkoholtests erreichten "Spitzenwerte von umgerechnet 1,6 Promille", wie die Beamten weiter mitteilten.

Der 19-jährige Deutsche muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Alle Kinder und Jugendliche wurden nach den ersten Ermittlungen am Tatort an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Titelfoto: Montage: Unsplash/Shubhesh Aggarwal, dpa/Sina Schuldt

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0