Sachsen hält an Maskenpflicht fest

Dresden - Die Würfel sind gefallen: Der Freistaat geht bei der Isolations- und der Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) auf Nummer sicher.

In Sachsen gilt die Maskenpflicht vorerst bis Januar.
In Sachsen gilt die Maskenpflicht vorerst bis Januar.  © Thomas Türpe

Die Staatsregierung habe sich am Vormittag - auch wegen der bundesweit schlechtesten Quote bei Corona-Schutzimpfungen - auf eine Fortführung der aktuell geltenden Maßnahmen geeinigt, informierte Sozialministerin Petra Köpping (64, SPD) im Rahmen der Kabinettspressekonferenz am Dienstag.

Im Klartext: Positiv Getestete müssen nach wie vor fünf Tage in Quarantäne, und in Bussen und Bahnen gilt weiterhin Maskenpflicht.

Im Januar werde die Situation neu bewertet und gegebenenfalls Korrekturen umgesetzt, so Köpping.

Sächsische Firma macht Jagd auf Kinderpornos: "Lässt mich nicht kalt"
Sachsen Sächsische Firma macht Jagd auf Kinderpornos: "Lässt mich nicht kalt"


Die Ankündigung einiger Bundesländer wie Bayern, die Maskenpflicht aufzuheben, bedauerte die Ministerin ebenso wie das Scheitern von einheitlichen Lösungen bei der digitalen Gesundheitsministerkonferenz am Montag.

Titelfoto: Thomas Türpe

Mehr zum Thema Sachsen: