Sachsen: In dieser Region verdienen die Menschen am wenigsten

Annaberg-Buchholz - Im Erzgebirge verdienen die Menschen in Sachsen im Schnitt am wenigsten! Das geht aus einem Bericht des Statistischen Landesamtes hervor.

Der Blick auf Annaberg-Buchholz im Erzgebirge. Im Sachsen-Vergleich verdienen die Menschen in der Region am wenigsten.
Der Blick auf Annaberg-Buchholz im Erzgebirge. Im Sachsen-Vergleich verdienen die Menschen in der Region am wenigsten.  © Wolfgang Thieme/dpa

Demnach gibt es bei den Löhnen und Gehältern in Sachsen weiterhin große regionale Unterschiede.

Am geringsten waren sie 2020 im Schnitt im Erzgebirge und dem Kreis Görlitz mit 28.409 und 29.139 Euro je Arbeitnehmer. Spitzenreiter war dagegen Dresden mit 36.392 Euro, gefolgt von Leipzig mit 35.472 Euro, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag mitteilte.

Für Sachsen insgesamt stieg der durchschnittliche Bruttoverdienst um 1,1 Prozent auf 32.440 Euro pro Kopf.

In Dresden verdienen die Menschen im Sachsen-Schnitt am besten.
In Dresden verdienen die Menschen im Sachsen-Schnitt am besten.  © Eric Münch

Binnen Jahresfrist gab es in allen Landkreisen und kreisfreien Städten Zuwächse bis auf den Landkreis Zwickau. Dort stand den Statistikern zufolge ein Minus von 0,7 Prozent zu Buche.

Titelfoto: Wolfgang Thieme/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: