Sachsen lockert Corona-Beschränkungen: Das gilt ab Freitag

Dresden - Sachsen lockert ab Freitag seine strengen Corona-Schutzmaßnahmen. Das Kabinett beschloss am Mittwoch in Dresden unter anderem eine Öffnung von Kultureinrichtungen mit Auflagen.

In der Gastronomie in Sachsen gilt jetzt 2G-Plus.
In der Gastronomie in Sachsen gilt jetzt 2G-Plus.  © Stefan Sauer/dpa

Bei Versammlungen sind mehr Teilnehmer erlaubt als bisher.

Körpernahe Dienstleistungen wie Kosmetiksalons können von Genesenen und Geimpften (2G) wieder in Anspruch genommen werden.

Gleiches gilt für Museen und Ausstellungen. Für Gaststätten, Theater, Opernhäuser oder Kinos gilt die 2G-plus-Regel. Hier ist also zusätzliche ein tagesaktueller Corona-Test erforderlich.

Sieben Tipps für Euren sonnigen Mai-Sonntag!
Sachsen Sieben Tipps für Euren sonnigen Mai-Sonntag!

Der Test entfällt, wenn man eine Booster-Impfung nachweisen kann oder die zweite Impfung noch relativ frisch ist. Gleiches gilt für junge Menschen im Alter bis 18.

Die Schutzverordnung soll bis 6. Februar gelten und enthält eine Rückfalloption.

Wenn die Überlastungsstufe in den Krankenhäusern erreicht ist oder die Inzidenz in den Landkreisen und Kreisfreien Städten auf über 1500 steigt, werden die Erleichterungen aufgehoben.

Titelfoto: Stefan Sauer/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: