Sachsens Umweltschützer alarmiert: Immer mehr Masken-Müll erhöht Todesgefahr für Vögel

Dresden - Sachsens Umweltschützer schlagen Alarm!

Masken-Müll findet sich in vielen Wäldern, auch in der Dresdner Heide.
Masken-Müll findet sich in vielen Wäldern, auch in der Dresdner Heide.  © Petra Hornig

Immer mehr Corona-Masken-Müll gefährdet Tiere und Natur, warnt der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND). Tiere könnten sogar stranguliert werden.

Der Mundschutz-Müll werde zunehmend ein Problem. "Kaum ein Gehweg, Grünstreifen, Park oder Uferbereich eines Gewässers ist noch frei von weggeworfenen Gesichtsmasken", ärgert sich der BUND Sachsen.

Dabei sind Masken nicht recycelbar, gehören in den Restmüll. "Zur korrekten Entsorgung gehört auch das Zerschneiden der Bänder, die sonst Vögel oder andere Arten strangulieren können", warnen die Umweltschützer.

Rundfunkrat: Sorben dürfen endlich wieder mitfunken
Sachsen Rundfunkrat: Sorben dürfen endlich wieder mitfunken

Böse Absicht sieht der BUND aber nicht in allen Fällen. Oft passiere der Verlust unbeabsichtigt, so Vorsitzender Felix Ekardt (49).

Hilfreich sei es deshalb, die Maske in eine eigene oder festgelegte Tasche am Kleidungsstück zu bewahren.

Der Vorsitzende des BUND Sachsen Felix Ekardt (49).
Der Vorsitzende des BUND Sachsen Felix Ekardt (49).  © Alexandra Granberg
Die nicht recycelbaren Masken belasten unsere Umwelt.
Die nicht recycelbaren Masken belasten unsere Umwelt.  © Petra Hornig

Mundschutz meist unökologisch

Gefahr auch für Tiere: Vögel können sich in den Bändern verheddern.
Gefahr auch für Tiere: Vögel können sich in den Bändern verheddern.  © 123RF/Tigran Hasparian

Auch trage eine saubere Aufbewahrung dazu bei, dass die Maske nicht vorschnell weggeworfen werden muss.

"Die Umweltbewegung kämpft gegen den weltweiten Müllberg und jetzt auch gegen Maskenmüll. Deshalb sollten Hersteller unbedingt dazu angehalten sein, wiederverwertbare Materialien für Alltagsmasken zu verwenden", fordert Ekardt.

Bislang besteht der Mundschutz meist aus unökologischer Aluklammer, Gummibändern und Kunststoffvlies.

Verkehrs-Schlacht in Tanneberg: Trotz Tempo 30 geht das Chaos weiter
Sachsen Verkehrs-Schlacht in Tanneberg: Trotz Tempo 30 geht das Chaos weiter


Titelfoto: 123RF/Tigran Hasparian/Alexandra Granberg

Mehr zum Thema Sachsen: