Sachsen: Schule nach Droh-Mails mit Sprengstoff-Spürhund durchsucht

Malschwitz - Nachdem eine Schule im sächsischen Malschwitz, etwa sechs Kilometer nordöstlich von Bautzen, am vergangenen Wochenende mehrere Droh-Mails erhalten hat, erfolgte am Montag eine Durchsuchung des Gebäudes.

Ein Spürhund suchte eine Schule im sächsischen Malschwitz nach Sprengstoff ab. (Symbolbild)
Ein Spürhund suchte eine Schule im sächsischen Malschwitz nach Sprengstoff ab. (Symbolbild)  © Sina Schuldt/dpa

Die Polizei Görlitz wurde am Montagmorgen gegen 7 Uhr darüber informiert, dass am Samstag ein unbekannter Absender Nachrichten an die Schule versandt hatte und reagierte sofort:

Mit einem Sprengstoffspürhund durchsuchten mehrere Beamte das gesamte Haus.

In dieser Zeit mussten die 320 Schülerinnen und Schüler das Gebäude verlassen.

Kaum Sicherheitsmerkmale: Immer mehr gefälschte Impfpässe tauchen in Sachsen auf
Sachsen Kaum Sicherheitsmerkmale: Immer mehr gefälschte Impfpässe tauchen in Sachsen auf

Gegen 11 Uhr konnte die Polizisten Entwarnung geben.

Anschließend wurde der Unterricht fortgesetzt.

Titelfoto: Sina Schuldt/dpa

Mehr zum Thema Sachsen: