Starke Regenfälle in nördlicher Oberlausitz: Mann stirbt!

Weißwasser - Starke Regenfälle haben am Sonntagabend die nördliche Oberlausitz heimgesucht, einen Mann kosteten sie indirekt das Leben.

Straßen standen in Weißwasser unter Wasser.
Straßen standen in Weißwasser unter Wasser.  © Lausitznews.de / Jens Kaczmarek

Besonders betroffen war die Stadt Weißwasser, in der mehrere Keller vollliefen.

Laut ersten Informationen musste sich die Feuerwehr vor Ort um mehr als 80 Einsätze kümmern.

Auch in der Gartensparte Feldschlösschen standen in den Bungalows Keller unter Wasser.

Sachsens Impfzentren schließen: Eine Bilanz
Sachsen Sachsens Impfzentren schließen: Eine Bilanz

Während des Unwetters kam es dann zu dem tödlichen Unglück.

Ein Eigentümer (†67) versuchte, sein Hab und Gut in einem der vollgelaufenen Keller zu retten.

Dabei erlitt der 67-Jährige einen Stromschlag, den er nicht überlebte, wie die Polizeidirektion Görlitz gegenüber TAG24 bestätigte.

Wie genau es dazu kommen konnte, ist derzeit Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Titelfoto: Lausitznews.de / Jens Kaczmarek

Mehr zum Thema Sachsen: