Streit eskaliert: 20-Jähriger zückt Pfefferspray und verletzt 31-Jährigen

Hoyerswerda - Am späten Donnerstagabend mussten Polizisten bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern in Hoyerswerda eingreifen.

Die Polizei musste am späten Donnerstagabend zu einem Einsatz in die Einsteinstraße nach Hoyerswerda. (Symbolbild)
Die Polizei musste am späten Donnerstagabend zu einem Einsatz in die Einsteinstraße nach Hoyerswerda. (Symbolbild)  © Oleksandr Lutsenko/123RF

Ein 20 Jahre alter Mann sowie ein 31-Jähriger seien der Polizei Görlitz zufolge gegen 23 Uhr auf der Einsteinstraße zunächst verbal aneinandergeraten.

Plötzlich soll der Jüngere der beiden zum Pfefferspray gegriffen und seinem Kontrahenten ins Gesicht gesprüht haben.

Als die Polizei eintraf, verhielt sich der 31-Jährige extrem aggressiv. Die Beamten mussten ihn mit einfacher körperlicher Gewalt festhalten und anschließend auf Revier bringen. Er wurde dort von Rettungskräften behandelt.

Ein Alkoholtest ergab 2,18 Promille.


Beide Männer erhielten eine Anzeige. Der 20-Jährige muss sich wegen des Verdachts gefährlicher Körperverletzung und der 31-Jährige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Titelfoto: Oleksandr Lutsenko/123RF

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0