Traurige Gewissheit: 16-Jähriger stirbt bei Bade-Drama in Rückhaltebecken

Bad Gottleuba-Berggießhübel - Jetzt ist es traurige Gewissheit: Bei der am Montag gefundenen Leiche in einem Rückhaltebecken des Mordgrundbaches handelt es sich um den vermissten 16-Jährigen. Das bestätigte die Polizei am Dienstag. 

Freunde des Ertrunkenen stellten Kerzen auf.
Freunde des Ertrunkenen stellten Kerzen auf.  © Marko Förster

Levin N. war am Freitagabend mit Freunden dort baden. Doch gegen 19.20 Uhr schrie er plötzlich um Hilfe.

Ein Freund versuchte noch, den jungen Mann festzuhalten, doch er entglitt ihm. Dann verschwand er im See.

Die gegen 19.20 Uhr alarmierten Feuerwehrkräfte waren mit 35 Kräften als Erste vor Ort. 

Zehn Männer sprangen sofort ins Wasser. Rettungsdienst, Wasserwacht sowie sieben Rettungstaucher von DRK und DLRG folgten.

Taucher suchten bis tief in die Nacht nach dem Jugendlichen. 

Auch ein Boot mit Sonar und eine Drohe wurden eingesetzt. Am Samstag und Sonntag wurden die Suchmaßnahmen dann fortgesetzt.

Am Montag fand man dann die Leiche des 16-Jährigen. Die genaue Todesursache muss nun geklärt werden. 

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0