Tschechen-Grenzen haben wieder auf, doch der Andrang lässt auf sich warten

Zinnwald - Auf einmal ging alles ganz schnell - zu schnell für viele: Seit dem gestrigen Freitag 12 Uhr hat Tschechien nach fast drei Monaten wieder seine Grenze für Deutsche, Österreicher und Ungarn geöffnet. Doch der Andrang der Sachsen hielt sich in Grenzen.

Tschechien macht auf: Grenzpolizisten bauten am Freitag diese Kontrollstelle bei Cinovec (Zinnwald) ab.
Tschechien macht auf: Grenzpolizisten bauten am Freitag diese Kontrollstelle bei Cinovec (Zinnwald) ab.  © Egbert Kamprath

Freitag früh hatte das Kabinett in Prag beschlossen, die Öffnung vorzuziehen (TAG24 berichtete). Quarantäne und die Vorlage eines negativen Corona-Tests sind nicht nötig. 

"Wir müssen zur Normalität zurückkehren", begründete Regierungschef Andrej Babis (65) die unerwartet schnelle Öffnung der Grenze. 

Es sei gut, wenn Touristen aus diesen Ländern wieder Geld in Tschechien ausgäben. 

Wegen der Coronavirus-Pandemie hatte Tschechien Mitte März einen weitgehenden Einreisestopp für Ausländer verhängt.

Doch so mancher wurde von der unerwartet schnellen Grenzöffnung überrumpelt. Hektisch bauten tschechische Grenzpolizisten ihre Kontrollposten ab. 

"Wir sind auf deutsche Gäste angewiesen"

Diese Tankstelle in Cinovec kurz hinter der Grenze war nicht auf die Öffnung vorbereitet, sie war gestern noch dicht. Aber der Nachschub rollte schon an.
Diese Tankstelle in Cinovec kurz hinter der Grenze war nicht auf die Öffnung vorbereitet, sie war gestern noch dicht. Aber der Nachschub rollte schon an.  © Egbert Kamprath

Zahlreiche Tankstellen, Geschäfte und Friseursalons hinter der Grenze hatten Freitag noch geschlossen. Der Andrang beim Grenzübertritt war sehr überschaubar.

Aber die Freude ist überall groß: "Die Reisen für Tourismuszwecke und Einkaufen sind möglich!", trommelt das Tschechische Generalkonsulat in Dresden. 

"Wir sind auf deutsche Gäste angewiesen", so auch Kveta Ivanov vom Golfhotel in Cinovec. Deren Anteil liege bei bis zu 70 Prozent. "Wir stehen mit dem Rücken an der Wand", heißt es beim Hotel.

Kveta Ivanov vom Golfhotel in Cinovec darf endlich wieder deutsche Gäste empfangen. Die Erleichterung ist groß.
Kveta Ivanov vom Golfhotel in Cinovec darf endlich wieder deutsche Gäste empfangen. Die Erleichterung ist groß.  © Egbert Kamprath
In der Fußgängerzone von Hrensko war gestern von einem Ansturm noch nichts zu spüren. Nicht alle Stände hatten geöffnet.
In der Fußgängerzone von Hrensko war gestern von einem Ansturm noch nichts zu spüren. Nicht alle Stände hatten geöffnet.  © dpa/Sebastian Kahnert
Tschechiens Premier Andrej Babis (65) verkündete am Morgen die vorgezogene Grenzöffnung.
Tschechiens Premier Andrej Babis (65) verkündete am Morgen die vorgezogene Grenzöffnung.  © dpa/CTK/Kateøina Šulová
Für viele kam der Wegfall der Kontrollen überraschend. Auch die Polizei musste sich erst darauf einstellen.
Für viele kam der Wegfall der Kontrollen überraschend. Auch die Polizei musste sich erst darauf einstellen.  © Egbert Kamprath

Während wir nun wieder ins Nachbarland reisen können, brauchen tschechische Bürger noch bis zum 15. Juni einen triftigen Grund für die Einreise nach Deutschland. 

Titelfoto: Egbert Kamprath

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0