Unbekannter zündet Reizgas-Patrone im Partyzelt: Etliche Menschen verletzt!

Obergurig - Während der 750-Jahr-Feier in Obergurig (südlich von Bautzen gelegen) kam es zu einem besonders ungewöhnlichen Zwischenfall, bei dem etliche Menschen verletzt wurden.

Die Polizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung und sucht nach dem Täter.
Die Polizei ermittelt wegen schwerer Körperverletzung und sucht nach dem Täter.  © Lausitznews

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wollten die Einwohner von Obergurig anlässlich der 750-Jahr-Feier der Ortschaft eigentlich gemütlich Party machen - etwa 400 Leute tanzten zu Hits aus den 90er- und 2000er-Jahren und hatten ihren Spaß.

Doch ein Gast machte dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung: Gegen Mitternacht zündete er eine Reizgas-Patrone in der Nähe der Theke im Partyzelt, wie die Polizeidirektion Görlitz gegenüber TAG24 mitteilte.

Einige Besucher beklagten daraufhin schweren Husten und Ausfallerscheinungen. Nachdem das Zelt gelüftet und die Veranstaltung zunächst weiter fortgeführt wurde, stieg die Zahl der Betroffenen weiter an.

Festung Königstein wird wieder zum Märchenreich
Sachsen Festung Königstein wird wieder zum Märchenreich

Kameraden einer Freiwilligen Feuerwehr, die sich unter den Feiernden befanden, erkannten den Ernst der Lage sofort und alarmierten den Rettungsdienst. Dieser richtete vor Ort einen Behandlungsplatz ein.

Im Verlauf der Rettungsmaßnahmen kamen immer mehr Gäste mit ähnlichen Symptomen hinzu. Laut Polizei sollen mindestens 21 Personen betroffen gewesen sein. Neun von ihnen wurden - zum Teil mit schweren Verletzungen - in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften war nötig, um die Lage in Obergurig zu bewältigen.
Ein Großaufgebot an Rettungskräften war nötig, um die Lage in Obergurig zu bewältigen.  © Lausitznews

Aufgrund der immer größer werdenden Menge an Verletzten wurde das Fest schließlich abgebrochen. Der mutmaßliche Täter konnte ersten Informationen zufolge noch nicht ausfindig gemacht werden.

Beamte der Polizei haben Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen und potenzielle Zeugen befragt.

Hinweise zum Täter nehmen die Beamten des Polizeireviers Bautzen unter der Rufnummer 03591-3560, sowie jede andere Dienststelle, entgegen.

Titelfoto: Lausitznews

Mehr zum Thema Sachsen: