Unheimlicher Mann bietet Mädchen Süßigkeiten an, Polizei stellt ihn zur Rede

Nossen - Die Polizei fasste einen Verdächtigen, der zwei Mädchen im sächsischen Ort Nossen verdächtig ansprach.

Zwei Polizisten gehen Streife. (Symbolbild)
Zwei Polizisten gehen Streife. (Symbolbild)  © dpa/Daniel Karmann

Am gestrigen Montag alarmierte gegen 7.45 Uhr eine Frau die Polizei, weil ein unbekannter Mann, ihre Tochter und ein weiteres Mädchen ansprach, wie die Behörde am heutigen Dienstagnachmittag mitteilte.

Die beiden Kinder waren auf der Waldheimer Straße unterwegs, als ihnen der Unbekannte Süßigkeiten anbot.

Polizisten durchsuchten anschließend die Umgebung und fanden den Verdächtigen.

Polizei vermutet keine Straftat hinter dem Süßigkeiten-Angebot

"Es ergab sich kein Straftatverdacht", teilte die Polizei mit. "Der Mann hatte die Kinder offensichtlich unbedarft angesprochen."

Die Beamten führten dennoch eine sogenannte Gefährderansprache mit dem Mann durch. Dabei klärten die Polizisten ihn darüber auf, dass er für andere zur Gefahr werden könnte und wiesen ihn auf die Folgen seines Handelns hin.

Weitere Ermittlungen finden vorerst nicht statt.

Titelfoto: dpa/Daniel Karmann

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0