Wann dürfen wir endlich wieder in die Biergärten?

Dresden - Die Temperaturen steigen, die Corona-Zahlen fallen, immer mehr Sachsen sind inzwischen geimpft.

Himmelfahrt 2020 am Dresdner Elbufer: Damals waren die Biergärten auf. Dieses Jahr müssen wir uns ein wenig länger gedulden.
Himmelfahrt 2020 am Dresdner Elbufer: Damals waren die Biergärten auf. Dieses Jahr müssen wir uns ein wenig länger gedulden.  © DPA/Robert Michael

Beste Aussichten also, dass wenigstens Schankterrassen und Biergärten wieder öffnen. Selbst Ministerpräsident Michael Kretschmer (46, CDU) macht uns inzwischen Hoffnung. Tatsächlich gibt es Regionen, da ist der schäumende Zapfhahn zum Greifen nahe.

Wo die Außengastronomie wieder öffnen darf, dafür gibt es natürlich klare Regeln: Bei einer Wocheninzidenz von 100 und mehr müssen Freisitze weiter geschlossen bleiben.

Wenn aber die Inzidenz an fünf aufeinander folgenden Werktagen in einer Region (Kreis oder kreisfreie Stadt) unter 100 liegt, dürfen Wirte draußen am übernächsten Tag darauf öffnen (5+2-Regel).

Weitere Voraussetzungen: Terminvergabe, Kontakterfassung und Negativtests, wenn mehr als zwei Hausstände an einem Tisch sitzen. Geregelt ist das in der neuen, der 30. sächsischen Corona-Schutzverordnung, die am Montag in Kraft tritt.

Prost:! Bald ist es auch in Sachsen wieder möglich, im Biergarten zu sitzen.
Prost:! Bald ist es auch in Sachsen wieder möglich, im Biergarten zu sitzen.  © DPA/Tom Weller

Ein bisschen müssen wir uns noch gedulden

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (46, CDU).
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (46, CDU).  © Steffen Füssel

Die besten Aussichten auf "Frei-Bier" hat aktuell Leipzig. Dort lag die Wocheninzidenz gestern bei 103,5, gefolgt von Dresden mit 108,8.

Die Inzidenz für ganz Sachsen ist in den vergangenen Tagen kontinuierlich gefallen - von 215,5 am Montag auf 177,3 am Mittwoch. Nur Donnerstag gab wieder einen minimalen Anstieg auf 179,9. Der Abwärtstrend kann sich jetzt aber schon wieder fortsetzen.

Wann dürfen Biergärten also frühestens öffnen? Ein Rechenbeispiel: Würde der Wert ab kommenden Montag in Leipzig (was ja möglich ist) kontinuierlich unter dem Limit bleiben, dürften dort Freisitze ab Dienstag darauf folgender Woche die Stühle rausstellen. Und sollte das halten, wäre Pfingsten auf den Schankterrassen geritzt.

Sachsen will die Mietpreisbremse 2022: Verbände gehen auf die Barrikaden!
Sachsen Sachsen will die Mietpreisbremse 2022: Verbände gehen auf die Barrikaden!

Selbst Ministerpräsident Michael Kretschmer macht uns Hoffnung. Er rechne mit offenen Biergärten zu Pfingsten, hatte er schon am Mittwoch verkündet.

Anders ausgedrückt: Ein bisschen müssen wir uns noch gedulden. Kleiner Trost für das kurze Temperaturhoch am Sonntag: Kioske sind ja schon geöffnet.

Titelfoto: DPA/Robert Michael/Steffen Füssel

Mehr zum Thema Sachsen: