Wenn der Ministerpräsident den Spaten selbst in die Hand nimmt: Neue Rettungswache für Colditz

Colditz - Ohne Mundschutz, dafür mit Spaten: Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (45, CDU) kam am heutigen Dienstag für den Baustart einer neuen Rettungswache in den Leipziger Landkreis nach Colditz.

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (45, CDU, l.), Landrat Henry Graichen (43, CDU) und der Colditzer Bürgermeister Robert Zilmann (r.).
Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (45, CDU, l.), Landrat Henry Graichen (43, CDU) und der Colditzer Bürgermeister Robert Zilmann (r.).  © Sören Müller

Gemeinsam mit Landrat Henry Graichen (43, CDU) und dem Colditzer Bürgermeister Robert Zillmann ging's für Ministerpräsident Michael Kretschmer am Nachmittag ans Buddeln - und das mit hübschen roten Schleifchen um die Spaten!

Hintergrund dieses festlichen Baustarts: In der Region finden pro Jahr durchschnittlich 1.600 Rettungseinsätze und Krankentransporte statt.

Die bisherige Rettungswache sei mittlerweile allerdings in die Jahre gekommen - also höchste Zeit für einen Neubau in der Lastauer Straße!

Die alte Rettungswache Am Oberanger war im Jahr 1991 in Betrieb genommen worden.

Drei Politiker - drei erste Spatenstiche.
Drei Politiker - drei erste Spatenstiche.  © Sören Müller

Fest steht: Durch die neue Rettungswache ist die medizinische Notfallversorgung der Region weiterhin gesichert!

Titelfoto: Sören Müller

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0