Sachsenpokal: Stadtderby in Leipzig, Deja-vu für CFC, Titelverteidiger Lok bei Siebtligist

Radebeul - Mit satten 62 Mannschaften ist am Freitag die 2. Runde des Sachsenpokals ausgelost worden. Vor allem die vier klassentiefsten Achtligisten hofften bei der Ziehung auf das ganz große Los und einen der fünf Viertligisten - vergeblich.

Mit einem 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen den Chemnitzer FC schnappte sich der 1. FC Lokomotive in der abgelaufenen Saison den Pott.
Mit einem 1:0-Sieg nach Verlängerung gegen den Chemnitzer FC schnappte sich der 1. FC Lokomotive in der abgelaufenen Saison den Pott.  © picture point/Sven Sonntag

Auf Schloss Wackerbarth in Radebeul war mit Manuela Aumüller die Bereichsleiterin Firmenkunden des Weinguts als Losfee eingeteilt.

Sechs Tage nach dem Ausscheiden im DFB-Pokal gegen Bayer 04 Leverkusen (0:3) landete die Loskugel des Titelverteidigers 1. FC Lokomotive Leipzig im Sachsenpokal-Topf. Für die Probstheidaer geht es gegen Siebtligist SpVgg Reinsdorf-Vielau.

Pokalfinalist und Rekordsieger Chemnitzer FC bekommt es auswärts mit einem alten Bekannten zu tun: dem FC Grimma, bei dem man im letzten Jahr in der 3. Runde 5:1 gewinnen konnte.

Förster fast umgefahren: Rabiater Holzraub im Nationalpark!
Sachsen Förster fast umgefahren: Rabiater Holzraub im Nationalpark!

Die BSG Chemie Leipzig bekam ein Stadtderby beim sechstklassigen FC Blau-Weiß zugelost, in die Landesliga geht es auch für den VfB Auerbach, der bei den Kickers 94 Markkleeberg ran muss.

Regionalliga-Aufsteiger FC Eilenburg gastiert beim unterlegenen Finalisten von 2018, dem aktuellen Oberligisten FC Oberlausitz Neugersdorf.

Der einzige Sachsenpokal-Drittligist - FSV Zwickau - erhielt für die 2. Runde ein Freilos.

Ausgetragen werden sollen die Partien am Länderspiel-Wochenende 4./5. September.

Wernesgrüner Sachsenpokal, 2. Runde: Alle Partien im Überblick

Um diese Trophäe und den Einzug in den DFB-Pokal geht es für noch 62 Teams auch in der Spielzeit 2021/22.
Um diese Trophäe und den Einzug in den DFB-Pokal geht es für noch 62 Teams auch in der Spielzeit 2021/22.  © picture point/Sven Sonntag
  • FC Sachsen 90 Werdau - VfB Fortuna Chemnitz
  • SV Panitzsch/Borsdorf - BSC Freiberg
  • SG Kreinitz - HFC Colditz
  • Sieger SG Weißig gegen SV Fortuna Langenau - SC Borea Dresden
  • Roßweiner SV - FV Dresden 06 Laubegast
  • ATSV FA Wurzen - SG Handwerk Rabenstein
  • SV Sachsenwerk Dresden - SSV Markranstädt
  • TSV Rotation Dresden - SV Einheit Kamenz
  • FV Gröditz 1911 - VfB Empor Glauchau
  • FC Blau-Weiß Leipzig - BSG Chemie Leipzig
  • Hartmannsdorfer SV Empor - FSV Budissa Bautzen
  • Kickers 94 Markkleeberg - VfB Auerbach
  • FC Grimma - Chemnitzer FC
  • FC Oberlausitz Neugersdorf - FC Eilenburg
  • SV Fortuna Trebendorf - SG Motor Wilsdruff
  • ESV Delitzsch - FC International Leipzig
  • Meeraner SV - FC 1910 Lößnitz
  • SV Merkur Oelsnitz/V. - VfL Pirna-Copitz 07
  • SV Eintracht Sermuth - Sieger Meißner SV 08 gegen Bornaer SV 91
  • BSG Rapid Chemnitz - SV Lipsia 93 Eutritzsch
  • SV Edelweiß Rammenau - Radebeuler BC 08
  • FSV Neusalza-Spremberg - Bischofswerdaer FV 08
  • FSV Oderwitz 02 - Roter Stern Leipzig
  • SV Liebertwolkwitz - VfB Weißwasser 1909
  • SpVgg Reinsdorf-Vielau - 1. FC Lokomotive Leipzig
  • Dresdner SC 1898 - FSV Motor Marienberg
  • FC Stollberg - SC Freital
  • FSV Krostitz - SG Taucha 99
  • FSV Grün-Weiß Klaffenbach - SG Dresden Striesen
  • SV Tanne Thalheim - Heidenauer SV
  • SV Zeißig 1993 - VFC Plauen

Titelfoto: picture point/Sven Sonntag

Mehr zum Thema Sachsen: