Ausgerechnet zur Haupterntezeit: Straße zu Sachsenobst wird gesperrt!

Döbeln - Kirschen, Äpfel, Johannisbeeren: Für Sachsens fleißige Hobbygärtner steht in diesen Tagen das große Pflücken an. Wer sich über größere Erträge freut, legt gern bei Sachsenobst ein Lohnmostkonto an, indem er seine Früchte in die große Kelterei nach Neugreußnig bringt. Doch ausgerechnet in der Haupterntezeit wird die Hauptzufahrt gesperrt.

Der Kelterei in Neugreußnig wird damit zur Haupterntezeit die Hauptzufahrt gesperrt.
Der Kelterei in Neugreußnig wird damit zur Haupterntezeit die Hauptzufahrt gesperrt.  © Ronald Bonss

Weil der Abwasserzweckverband Döbeln-Jahnatal einen neuen Mischwasserkanal verlegt, wird die Roßweiner Straße aufgebuddelt. Ab Montag wird die komplette Asphaltdecke abgefräst. 

Olaf Starke, Projektleiter bei der Veolia Wasser GmbH: "Diese umfangreiche Baumaßnahme kann nur unter Vollsperrung realisiert werden."

Freitag wurde bereits die offizielle Umleitung ausgeschildert. Sie führt auf der anderen Seite der Freiberger Mulde entlang über Roßwein - das sind sage und schreibe 18 Kilometer! 

Für die Kelterei bedeutet es, dass nicht nur die Flaschen- und Tanklaster Umwege fahren müssen. Sondern auch die Speditionen, die das frische Obst der Obstland GmbH anliefern.

Kelterei-Chef hofft auf Einigung mit Ordnungsamt

Die Umleitung ist bereits ausgeschildert. Ab Montag wird die Roßweiner Straße in Döbeln aufgebuddelt.
Die Umleitung ist bereits ausgeschildert. Ab Montag wird die Roßweiner Straße in Döbeln aufgebuddelt.  © Ronald Bonss

Und natürlich viele Hobbygärtner. Zwischen 20 und 50 von ihnen steuern täglich den großen Saftladen an - mit Kisten im Kofferraum oder gar prall gefüllten Anhängern. 

Und nun die Sperrung in der Haupterntezeit. 

Kelterei-Chef Ronny Thiele will sich derzeit gegenüber der TAG24 nicht zu dem unglücklichen Timing äußern. Er geht noch von einer einvernehmlichen Lösung mit dem Ordnungsamt aus. Döbelns Bürgermeister Sven Liebhauser betont, dass er die Baustelle absichtlich in den Sommer gelegt hat. 

Denn durch die Sperrung ist auch eine Kita betroffen, die in der Ferienzeit weniger frequentiert ist, wodurch weniger Eltern betroffen sind.

Dass zumindest spätreife Früchtchen wieder auf direktem Wege in die Kelterei kommen, steht nicht in Aussicht.

Auch bei Sachsenobst, Sachsens größten Erzeuger, beginnt in den nächsten Wochen die Haupternte.
Auch bei Sachsenobst, Sachsens größten Erzeuger, beginnt in den nächsten Wochen die Haupternte.  © Ralf Seegers
Große Teile ihrer Ernte bringen Sachsens Kleingärtner in die Kelterei. In diesem Jahr kann das meist nur über den Umweg geschehen.
Große Teile ihrer Ernte bringen Sachsens Kleingärtner in die Kelterei. In diesem Jahr kann das meist nur über den Umweg geschehen.  © mythia
Nicht alle Äpfel kommen verpackt in die Läden - einige werden auch zu leckerem Saft.
Nicht alle Äpfel kommen verpackt in die Läden - einige werden auch zu leckerem Saft.  © Ralf Seegers

Die Baustelle ist bis mindestens November geplant.

Titelfoto: Ronald Bonss

Mehr zum Thema Sachsen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0