Autofahrer durchpflügt Feld und fährt sich teilweise fest

Wilkau-Haßlau - Wer kommt nur auf solche Ideen? In Wilkau-Haßlau haben Unbekannte ein Feld mit Fahrzeugen zerpflügt.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)
Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (Symbolbild)  © 123 RF/ Christian Horz

Wie die Polizei am Dienstag mitteilt, war der Täter am vergangenen Mittwoch mit einem Fahrzeug großflächig über eine landwirtschaftlich genutzte Fläche im Bereich der Friedrichsgrüner Straße im Ortsteil Silberstraße gefahren.

"Dabei fuhr er sich mit seinem Fahrzeug teilweise fest und hinterließ tiefe Spuren. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 800 Euro", so die Polizei.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und geht Zeugenhinweisen nach.

Nach räuberischer Erpressung in Zwickauer Drogerie: Polizei schnappt Täter
Zwickau Nach räuberischer Erpressung in Zwickauer Drogerie: Polizei schnappt Täter

Es ist nicht der erste Fall dieser Art in der Region. In der vergangenen Woche wurde ein ähnlicher Sachverhalt im Bereich Oberreichenbach gemeldet.

Ein 25 Jahre alter Tscheche hatte ein Feld mit einem Fahrzeug regelrecht durchpflügt. Gegen ihn wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

Auf vielen Feldern in Sachsen sind aktuell Winterweizen, -Raps und -Gerste gesät. Sie werden von den Bauern bereits im Spätherbst in den Boden gebracht, bis sie bei einer Temperatur von etwa 5 Grad zu keimen beginnen.

Das Getreide kann dann im Sommer geerntet werden. "Beschädigungen auf den Feldern, die unter anderem durch Fahrzeuge verursacht werden, bedeuten damit auch deutlich höhere Einbußen für die Bauern", erklärt ein Polizeisprecher. Das Wintergetreide bringt auch oft höhere Erträge als die Sommergetreide.

Autofahrer werden deshalb gebeten das Fahren und Driften auf landwirtschaftlich genutzten Flächen zu unterlassen.

Titelfoto: 123 RF/ Christian Horz

Mehr zum Thema Zwickau: