Vier Verletzte bei Unfällen im Gegenverkehr

Crimmitschau/Penig - Bei zwei Gegenverkehrs-Unfällen in Crimmitschau und Penig wurden insgesamt vier Personen teilweise schwer verletzt.

Bei den Unfällen wurden insgesamt vier Personen verletzt. (Symbolbild)
Bei den Unfällen wurden insgesamt vier Personen verletzt. (Symbolbild)  © DPA / Lino Mirgeler

Ein 39 Jahre alter Fahrer eines Mitsubishi-Kleintransporters war am Mittwochnachmittag in Crimmitschau auf der Dänkritzer Straße in Richtung Zwickau unterwegs. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, kam das Fahrzeug auf der regennassen Straße auf die Gegenspur und stieß mit einem entgegenkommenden Renault zusammen.

"Dessen 17-jähriger Fahrer im begleiteten Fahren kam schwer verletzt ins Krankenhaus . Seine Mutter und Beifahrerin wurde leicht verletzt", so eine Polizeisprecherin.

Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von rund 17.500 Euro.

Bereits am Mittwochmittag war im Peniger Ortsteil Niedersteinbach ein Chevrolet auf die Gegenfahrbahn geraten.

Laut Polizei war die 39 Jahre alte Fahrerin auf der S51, aus Richtung Wernsdorf kommend, unterwegs. In einer Kurve kam sie offenbar auf die andere Fahrbahn und stieß mit einem Opel (Fahrerin: 64) zusammen. Die 64-Jährige versuchte noch auszuweichen, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden. Es kam zu einem seitlichen Zusammenstoß. Sowohl der Chevrolet als auch der Opel krachen schließlich in die Leitplanke.

Beide Fahrerinnen wurden bei dem Unfall verletzt, die 39-Jährige dabei schwer.

Es entstand ein Schaden von rund 12.000 Euro.

Titelfoto: DPA / Lino Mirgeler

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0