Endlos-Zoff um Mulderadweg: CDU-Politikerin droht mit Fahrrad-Blockade

Glauchau - Weil es beim Lückenschluss des Mulderadweges seit zwölf Jahren klemmt, droht Landtags-Abgeordnete Ines Springer (64, CDU) mit Fahrrad-Protest auf der B175.

Die Landtagsabgeordnete Ines Springer (64, 2. v.r.) lud schon 2016 zur Fahrradtour, um für den Mulderadweg zu werben.
Die Landtagsabgeordnete Ines Springer (64, 2. v.r.) lud schon 2016 zur Fahrradtour, um für den Mulderadweg zu werben.  © Andreas Kretschel

"Wenn hier nicht endlich etwas vorwärtsgeht, fahre ich ab dem Beginn der Sommerferien mit dem Rad auf der Bundesstraße hin und her", kündigt die Politikerin an.

Sie schickte einen offenen Brief an den sächsischen Wirtschaftsminister Martin Dulig (47, SPD): "Ich habe mittlerweile schon viele Anrufe von Bürgern bekommen, die sich anschließen würden."

Rund ein Kilometer Radweg und eine Brücke über die Zwickauer Mulde fehlen zwischen Glauchau und Remse.

Brandstiftung in Zwickau? Auto geht in Flammen auf
Zwickau Brandstiftung in Zwickau? Auto geht in Flammen auf

"Die jetzige Verkehrsführung ist kreuz gefährlich. Die Planungen laufen schon ewig. Mit etwas gutem Willen wäre auch sofort etwas machbar", meint Springer und schlägt vor, eine Pontonbrücke als Behelf zu nutzen, bis das Planfeststellungsverfahren abgeschlossen ist.

Das Ministerium arbeitet an einem Antwortschreiben, hieß es am Montag in Dresden.

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Zwickau: