Fahrerin entdeckt Flammen im Rückspiegel: Mazda auf A72 ausgebrannt

Zwickau - Auf der A72 ist am Samstag ein Mazda ausgebrannt.

Am Samstag ist ein Mazda auf der A72 während der Fahrt in Brand geraten. Die Fahrerin (66) konnte sich noch unverletzt retten. (Symbolbild)
Am Samstag ist ein Mazda auf der A72 während der Fahrt in Brand geraten. Die Fahrerin (66) konnte sich noch unverletzt retten. (Symbolbild)  © Harry Härtel

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, passierte das Unglück am Mittag kurz nach der Anschlussstelle Zwickau-Ost in Fahrtrichtung Hof.

Die 66 Jahre alte Fahrerin habe schon während der Fahrt eine stetig steigende Kühlmitteltemperatur festgestellt. "Als sie dann im Rückspiegel plötzlich Flammen sah, stoppte sie ihr Auto auf dem Standstreifen. Sie konnte das Fahrzeug rechtzeitig und unversehrt verlassen", so ein Polizeisprecher.

Ein Helfer eilte der Frau mit einem Handfeuerlöscher zu Hilfe. Trotzdem brannte der Mazda komplett aus. Der entstandene Schaden liegt bei rund 10.000 Euro.

Die A72 in Richtung Hof musste für zwei Stunden gesperrt werden. In der Folge staute es sich auf etwa sieben Kilometern.

Titelfoto: Harry Härtel

Mehr zum Thema Zwickau: