Feuer am "Brauhaus" beschädigt historische Zwickauer Priesterhäuser

Zwickau - Brandstiftung in Zwickaus "guter Stube". In der Nacht zündeten Unbekannte einen Papiercontainer am "Brauhaus" in der Peter-Breuer-Straße an. Der Schaden ist enorm: rund 50.000 Euro.

In der Peter-Breuer-Straße in Zwickau fackelten Unbekannte einen Müllcontainer ab. Auch die Priesterhäuser waren in Gefahr.
In der Peter-Breuer-Straße in Zwickau fackelten Unbekannte einen Müllcontainer ab. Auch die Priesterhäuser waren in Gefahr.  © Maik Börner

Der Behälter verbrannte. Die Gebäudefassade der Gaststätte wurde verrußt, Fenster gingen zu Bruch. Sogar die historischen Priesterhäuser (16. Jahrhundert) wurden vom Qualm geschwärzt.

Löschwasser beschädigte zudem einen Technikraum und ein Büro.

Brenzlig: Zum Glück griff das Feuer nicht komplett auf das Gebäude über, indem sich auch das Museum der Priesterhäuser befindet.

Aktion gegen "III. Weg": Grüne hängen Konter-Wahlplakate in Zwickau auf
Zwickau Aktion gegen "III. Weg": Grüne hängen Konter-Wahlplakate in Zwickau auf

Zudem ist dahinter der historische Domhof. Stadtsprecher Mathias Merz (49) ist "schockiert, dass Dinge und Gebäude mutwillig beschädigt und noch schlimmere Schäden in Kauf genommen wurden".

Auch Menschen waren bei dem Brand in Gefahr. Eine Pension neben der Gaststätte war belegt. Die Polizei ermittelt.

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Zwickau: