Flucht und Alkohol im Spiel: Toyota-Fahrerin baut mehrere Unfälle

Zwickau - Eine Toyota-Fahrerin (57) hat am Donnerstag in Zwickau gleich zwei Unfälle gebaut. Von einem Unfallort haute sie einfach ab.

Die Toyota-Fahrerin (57) war erst gegen ein Verkehrsschild gefahren und später im Straßengraben gelandet. Sie gab zu, dass sie Alkohol getrunken hatte. (Symbolbild)
Die Toyota-Fahrerin (57) war erst gegen ein Verkehrsschild gefahren und später im Straßengraben gelandet. Sie gab zu, dass sie Alkohol getrunken hatte. (Symbolbild)  © Olivér Svéd/123 RF

Die 57-Jährige war am späten Nachmittag gegen 17.45 Uhr auf der Lichtentanner Straße unterwegs, als sie in einem Kreisverkehr gegen ein Verkehrszeichen fuhr. "Sie entfernte sich dann unerlaubt vom Unfallort und setzte die Fahrt nach Stenn fort", teilte die Polizei am Freitag mit.

Dort kam es dann zu einem weiteren Unfall. In der Gewerbestraße kam die Frau mit ihrem Toyota von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 8000 Euro.

Die 57-Jährige war zum Unfallzeitpunkt nicht ganz nüchtern, wie sie selber zugab. Ein Atemalkoholtest war allerdings nicht möglich. Ihr Führerschein wurde sichergestellt.

Nun können sie nur noch gefällt werden: Rinde von mehreren Ahornbäumen entfernt
Zwickau Nun können sie nur noch gefällt werden: Rinde von mehreren Ahornbäumen entfernt

Die Polizei sucht nach Zeugen, die Angaben zu Fahrweise des Toyotas machen können.

Hinweise nimmt das Revier in Zwickau unter 0375/44580 entgegen.

Titelfoto: Olivér Svéd/123 RF

Mehr zum Thema Zwickau: