Graffiti aufgetaucht: Sprayer richten mehrere Tausend Euro Schaden an

Zwickau - In den vergangen Tagen waren in Zwickau-Pölbitz Schmierfinken unterwegs und haben Graffiti gesprüht.

In Zwickau-Pölbitz wurden mehrere Fassaden besprüht. (Symbolbild)
In Zwickau-Pölbitz wurden mehrere Fassaden besprüht. (Symbolbild)  © 123RF / Lightfieldstudios

Wie die Polizei mitteilte, wurde zwischen 2. und 4. Januar die Fassade einer Drogerie in der Pölbitzer Straße beschmiert. An der Wand wurden großflächig blaue Buchstaben angebracht. Der Schaden beträgt rund 400 Euro.

Zwischen Ende Dezember und 4. Januar wurden in Pölbitz auch eine Garage, Brückenpfeiler und ein Verteilerkasten in der Brückenstraße besprüht. Diesmal mit roter Farbe. Der Schaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Die Polizei sucht in beiden Fällen nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Zwickau unter Telefon 0375/44580 entgegen.

Professorin der Hochschule Zwickau wegen Corona-Posting in der Kritik
Zwickau Professorin der Hochschule Zwickau wegen Corona-Posting in der Kritik

Nicht nur in Zwickau waren Sprayer unterwegs, sondern auch im Vogtland.

In Adorf besprühten Unbekannte in der Nacht zu Montag drei Hauswände in der Goethestraße. "Sie brachten mit schwarzer Farbe drei undefinierbare Schriftzüge mit einer Höhe von jeweils 50 Zentimetern und einer Länge von einem bis fünf Metern auf. Der dadurch entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 900 Euro", so ein Polizeisprecher.

Zwischen Dienstagabend und Mittwoch sind auch in Plauen Buchstaben und Zahlen an einer Fassade in der Pausaer Straße aufgetaucht. Sie wurden mit roter und lila Farbe gesprüht. Auch am Nachbargrundstück wurden zwei Graffiti angebracht. Der Schaden liegt bei rund 1000 Euro.

Die Polizei Plauen sucht zu den Fällen in Adorf und in Plauen Zeugen und nimmt unter Telefon 0371/140 Hinweise entgegen.

Update, 13.45 Uhr: In der Nacht zu Donnerstag sind an der Wand des City-Parkhauses am Postplatz in Plauen mehrere Graffiti aufgetaucht. "Zu sehen waren mehrere Schriftzüge und Buchstaben. Der Sachschaden durch die gesprühten Graffiti wird auf rund 1000 Euro geschätzt", teilte die Polizei am Freitagmittag mit. Außerdem wurde in Hohenstein-Ernstthal ein Firmengebäude besprüht. Die Tatzeit liegt zwischen November und dem gestrigen Donnerstag. Die Täter hatten in der Straße Am Bahnhof einen Zaun überstiegen und an die Rückseite des Gebäudes mehrere Schriftzüge in einer Größe von rund 2,30 mal 24 Metern besprüht. Der Schaden liegt bei etwa 2000 Euro.

Titelfoto: 123RF / Lightfieldstudios

Mehr zum Thema Zwickau: