Sattelzug fährt sich mitten in Stadt fest

Hohenstein-Ernstthal - Ein Sattelzug hat am Mittwoch für Chaos in Hohenstein-Ernstthal gesorgt.

Auf der Dresdner Straße gab es einen langen Stau.
Auf der Dresdner Straße gab es einen langen Stau.  © Andreas Kretschel

Der Fahrer des Gespanns, das auch noch eine Hubbühne geladen hatte, hatte sich am Vormittag verfahren. An der Dresdner Straße auf Höhe des Altmarkts stand er vor einem Einbahnstraßenschild.

Er versuchte auf dem Markt zu wenden. Da dort aber viel zu wenig Platz war, saß der Tieflader auf. 

Nach etwa 30 Minuten gab er den Versuch umzulenken auf. Da ihm nichts anderes übrig blieb, musste der Fahrer rückwärts bis zur Immanuel-Kant-Straße rangieren.

Wenn Retter zu Opfern werden: Betrunkener Mann greift seine Helfer an
Zwickau Wenn Retter zu Opfern werden: Betrunkener Mann greift seine Helfer an

In der Zeit ging es nicht nur für den Sattelzug kaum vor und zurück. Auf der Dresdner Straße bildete sich schnell ein Stau.

Kein Vor und Zurück: Ein Sattelzug hatte sich am Mittwoch in Hohenstein-Ernstthal festgefahren.
Kein Vor und Zurück: Ein Sattelzug hatte sich am Mittwoch in Hohenstein-Ernstthal festgefahren.  © Andreas Kretschel

Die Dresdner Straße musste für etwa 30 Minuten voll gesperrt werden.

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Zwickau: