Disco-Zug sorgt für Party-Alarm in der Miniwelt Lichtenstein

Lichtenstein - Die Gartenbahn der Miniwelt Lichtenstein ist um eine fetzige und funkelnde Attraktion reicher. Demnächst rollt ein "Disco-Zug" über die Schienen der Freizeit-Anlage. Die Konstruktion der zwei Meter langen Party-Modell-Eisenbahn kam eher zufällig zustande.

Der Disco-Zug tuckert in der Miniwelt Lichtenstein über die Göltzschtalbrücke.
Der Disco-Zug tuckert in der Miniwelt Lichtenstein über die Göltzschtalbrücke.  © Ralph Kunz

"Ein Miniwelt-Mitarbeiter und ich sprachen über Musik, Disco und Clubs. Wir wetteten um zwei Kisten Bier, ob ich einen Disco-Zug innerhalb von zwei Wochen bauen kann. Ich gewann", sagt Manuel Schade (26). 

Die vier Dancefloor-Waggons schraubte er aus Flachwagen, Metallbaukästen und LED-Streifen zusammen. Akkus, MP3-Player und Lautsprecher fahren mit - zu hören gibt's Techno oder Schlager.

Hobby-Bastler Schade baute zu Hause 20 Züge und steuert einige davon seit 2018 über 600 Meter Gartenbahn-Schiene. Ehrenamtlich und als Mini-Job repariert er Loks, steckt durch Sonnenstrahlen ausgedehnte Schienen-Teile zusammen und hilft bei Unfällen.

"Züge entgleisen, wenn Kinder sie anfassen oder Erwachsene hängen bleiben", sagt er. Schon als Vierjähriger war er in Modell-Bahnen vernarrt. 300 Meter Schiene liegen in seinem Garten, das Heim-Büro des Postboten wurde zur Werkstatt.  

Vater Daniel (47) hat 40 Züge in einer Scheune. Manuels Frau toleriert das aufwendige Hobby, aber nur, weil die Kinder mitziehen.

Manuel Schade (26) betreut die Miniwelt-Gartenbahn in Lichtenstein und hat einen Disco-Zug konstruiert.
Manuel Schade (26) betreut die Miniwelt-Gartenbahn in Lichtenstein und hat einen Disco-Zug konstruiert.  © Ralph Kunz

Der Disco-Zug dreht am 5. September zur "Miniwelt bei Nacht" ab 18 Uhr und beim "Gartenbahntreffen" am 26. und 27. September seine Runden.

Titelfoto: Ralph Kunz

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0