Nach überraschender Kündigung: Graffiti-Star Tasso hat 'ne neue Bleibe

Meerane - Happy End für Tasso! Graffiti-Künstler Jens Müller (54) hat ein neues Atelier gefunden, nachdem er zu Weihnachten überraschend die Kündigung für seine alten Räume erhalten hatte (TAG24 berichtete).

Tasso (r.) zieht in sein neues Atelier ein. Die "Gebrüder Onkel", Marcel und Robby (l.), packen auch mit an.
Tasso (r.) zieht in sein neues Atelier ein. Die "Gebrüder Onkel", Marcel und Robby (l.), packen auch mit an.  © Andreas Kretschel

"Ich kann nachts nicht schlafen - vor Freude!", verrät der Meeraner Sprayer. "Es waren elf gute Jahre in einer Abrissbude, die selbst der Inbegriff einer Streetart-Kulisse war. Das neue Atelier ist erwachsener, hat Fußbodenheizung, ein tolles Oberlicht."

Zunächst wollte Tasso die leer stehenden Räume nur als Zwischenlager nutzen, dann packte ihn die Aussicht auf mehr Komfort und der Gedanke an alte Wurzeln:

"Genau hier habe ich Anfang der 1980er-Jahre meine erste Farbdose gekauft - in einem Farben-Geschäft, das zu DDR-Zeiten in diesem Haus betrieben wurde. Es ist ein bisschen wie nach Hause kommen ..."

Auch die "Gebrüder Onkel", die das alte Atelier ebenso verlassen mussten, wird Tasso ab und an sehen. Marcel und Robby Oertel haben im selben Haus Lagerräume angemietet.

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Zwickau: