Polizeieinsätze in Zwickau und Werdau: Gleich zwei Autokorsos!

Werdau/Zwickau - Am Wochenende war die Polizei Zwickau wegen zwei Autokorsos in Werdau und Zwickau im Einsatz. Doch nur einer davon war angemeldet.

Am Samstag war die Polizei Zwickau wegen zwei Autokorsos in Werdau und Zwickau im Einsatz. (Symbolbild)
Am Samstag war die Polizei Zwickau wegen zwei Autokorsos in Werdau und Zwickau im Einsatz. (Symbolbild)  © 123rf/Manuel Faba Ortega

Wie die Polizei am Montag mitteilt, trafen sich am Samstagmittag mehrere Personen mit insgesamt rund 20 Fahrzeugen auf dem Platz der Solidarität in Werdau. Diese Versammlung wurde vorher angemeldet.

Beamte kontrollierten die Führerscheine der Fahrer und auch die Einhaltung der Versammlungsauflagen, dass sich nur Angehörige eines Haushalts in einem Auto aufhalten dürfen.

Etwa eine Stunde später setzte sich der Autokorso in Bewegung. Sie fuhren bis zum Parkplatz eines Einkaufszentrums an der Schubertstraße in Zwickau.

Angriff auf muslimische Einrichtung in Zwickau
Zwickau Angriff auf muslimische Einrichtung in Zwickau

Dort wurde die Versammlung dann auch am frühen Nachmittag beendet.

"Sowohl auf dem Platz der Solidarität als auch bei der halbstündigen Zwischenkundgebung auf dem Platz der Völkerfreundschaft mussten die Polizisten die Versammlungsteilnehmer immer wieder zur Einhaltung der Corona-Regeln ermahnen", so die Polizei weiter.

Insgesamt gab es 15 Anzeigen, unter anderem weil die Teilnehmer keine Mund-Nasen-Bedeckung trugen und auch aufgrund von Verkehrsordnungswidrigkeiten.

Unangemeldeter Autokorso mit 40 Fahrzeugen in Zwickau

Kurz nachdem diese Veranstaltung beendet war, bekam die Polizei die Information, dass sich auf der Marienthaler Straße in Zwickau bereits wieder ein Autokorso gebildet hatte, der zu Verkehrsbehinderungen führte.

Auf der Marienthaler Straße/Werdauer Straße befand sich eine Kolonne mit mindestens 40 Fahrzeugen, die alle die Warnblinkanlage eingeschaltet hatten. Polizisten hielten auf der Werdauer Straße das anführende Fahrzeug an und sprachen mit dem Fahrer.

Da diese Versammlung vorab nicht angemeldet worden war, beendete die Polizei den Autokorso. Die Teilnehmer entfernten sich.

Um weitere solcher Versammlungen zu verhindern, ging die Polizei auf Streife im Stadtgebiet.

Bei einer Kontrolle an einer Tankstelle an der Reichenbacher Straße bekamen die Insassen eines Fahrzeugs drei Anzeigen wegen Verstoßes gegen die Corona-Schutz-Verordnung, wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit und wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz, weil einer der Insassen einen Schlagring dabei hatte.

Titelfoto: 123rf/Manuel Faba Ortega

Mehr zum Thema Zwickau: