Storch, wer kommt von draußen rein!?

Zwickau - Wenn die Tage kälter werden, haben die Pfleger vom Tierpark Hirschfeld einen frühmorgendlichen Besucher - weit vor den Öffnungszeiten.

Pünktlich zur Fütterungszeit schaut der Adebar mal nach, ob bei den Vierbeinern noch was hinten runterfällt.
Pünktlich zur Fütterungszeit schaut der Adebar mal nach, ob bei den Vierbeinern noch was hinten runterfällt.  © Ralf Wendland

Bereits den dritten Winter landet ein Storch am Wirtschaftshof, wo das Futter für die Tiere vorbereitet wird.

Tierpark-Leiterin Ramona Demmler: "Er wartet da artig und geduldig, bis auch ihm ein kleiner Imbiss zugeworfen wird - mal ein Küken, ein Fisch oder eine Maus."

Danach besucht er die anderen Tiere, stolziert zwischen Alpakas oder Wisenten hin und her und findet auf den Wiesen noch weitere Leckerlis.

Jugendlicher läuft über Gleise und wird von Straßenbahn erfasst
Zwickau Jugendlicher läuft über Gleise und wird von Straßenbahn erfasst

Sobald die zahlenden Besucher kommen, sucht er wieder das Weite.

Anders als seine Artgenossen macht er sich nicht auf die anstrengende Reise nach Südeuropa oder gar bis nach Afrika.

Titelfoto: Ralf Wendland

Mehr zum Thema Zwickau: