Tödlicher Fluchtversuch: Kuh haut von Herde ab und landet im Fluss

Zwickau - In Zwickau hat der Ausrissversuch einer Kuh ein tragisches Ende genommen.

Am Montag ist eine Kuh von ihrer Herde geflohen und in der Mulde gelandet. Das Tier musste erschossen werden. (Symbolbild)
Am Montag ist eine Kuh von ihrer Herde geflohen und in der Mulde gelandet. Das Tier musste erschossen werden. (Symbolbild)  © 123RF/Gerard Koudenburg

Das Tier war am Montagnachmittag im Ortsteil Schedewitz beim Viehtrieb im Bereich des Muldendammes ausgebüxt. Die Kuh entfernte sich immer weiter von der Herde und landete schließlich in der Mulde. Sie ließ sich nicht mehr einfangen und geriet in Panik.

"Nach Rücksprache mit dem Veterinäramt, bestand keine andere Möglichkeit als das Tier zu erschießen", teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Polizei sperrte das Gelände weiträumig ab und räumte den Gefahrenbereich.


Ein Jäger erschoss im Anschluss die Kuh, die dann durch den Eigentümer aus dem Fluss geborgen wurde.

Titelfoto: 123RF/Gerard Koudenburg

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0