VW durchbricht Metallzaun nach Unfallflucht: Zwei Schwerverletzte

Hohenstein-Ernstthal - Eine Unfallflucht am Samstagabend in Hohenstein-Ernstthal (Landkreis Zwickau) endete mit zwei Schwerverletzten.

Der VW-Fahrer (34) und sein 31-jähriger Beifahrer wurden bei dem Crash schwer verletzt.
Der VW-Fahrer (34) und sein 31-jähriger Beifahrer wurden bei dem Crash schwer verletzt.  © Andreas Kretschel

Wie die Polizei mitteilt, kam es in der Schubertstraße zu einem Auffahrunfall.

Dort war ein 34-Jähriger mit seinem VW Touran in das Heck eines Honda geknallt. Dann überholte der VW den Honda und verließ dann die Unfallstelle.

Als der 57-jährige Honda-Fahrer ihm hinterherfuhr, gab der 34-Jährige Gas. Nach etwa 300 Metern fuhr er bei Rot über die Einmündung an der Schuberstraße/Lungwitzer Straße, schoss darüber hinaus und durchbrach einen Metallzaun.

Diese Stadt in Sachsen bietet wieder kostenlose Corona-Tests an
Zwickau Diese Stadt in Sachsen bietet wieder kostenlose Corona-Tests an

Der VW-Fahrer und sein 31-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Der VW Touran durchbrach einen Metallzaun.
Der VW Touran durchbrach einen Metallzaun.  © Andreas Kretschel

Der entstandene Sachschaden beträgt insgesamt 15.000 Euro.

Titelfoto: Andreas Kretschel

Mehr zum Thema Zwickau: