Fahrer hatte über 2 Promille: Suff-Crash beim Einparken

Werdau - Der Parkversuch ging gründlich schief: Ein betrunkener VW-Fahrer hat beim Einparken einen Unfall verursacht.

Der Fahrer hatte 2,28 Promille intus. (Symbolbild)
Der Fahrer hatte 2,28 Promille intus. (Symbolbild)  © 123RF / Andriy Popov

Ein Zeuge alarmierte am Samstagabend die Polizei, weil ein Auto im Bereich des Johannisplatzes in Werdau in falscher Richtung in einer Einbahnstraße unterwegs war. Als der Fahrer sein Auto parken wollte, stieß er gegen ein anderes geparktes Fahrzeug.

Die Polizei fuhr zum Unfallort und stellte dort einen 35 Jahre alten Deutschen mit seinem VW Caddy fest. 

"Dieser stand offensichtlich unter Alkoholeinfluss, der Alkomattest ergab einen Wert von 2,28 Promille", so ein Sprecher der Polizei Zwickau am Sonntag.

An dem Mercedes Daimler Benz, an den der VW-Fahrer gestoßen war, ist laut Polizei nur ein geringer Schaden entstanden. Am Unfallort waren aber noch drei weitere beschädigte Fahrzeuge. Es muss nun geprüft werden, ob diese auch auf das Konto des 35-Jährigen gehen.

Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt.

Titelfoto: 123RF / Andriy Popov

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0