Wucher! Polizei warnt vor kriminellen Handwerkern

Zwickau - Die Zwickauer Polizei hat besonders dreiste Handwerkers-Abzocker im Visier. Betrüger verteilen im Vogtlandkreis und neuerdings auch im Landkreis Zwickau bunte Werbeflyer - und kassieren bei leichtgläubigen Kunden richtig ab.

Gudrun Möckel (81) ließ die Betrüger abblitzen und reinigt ihre Terrasse lieber selbst.
Gudrun Möckel (81) ließ die Betrüger abblitzen und reinigt ihre Terrasse lieber selbst.  © Maik Börner

Ein Rentner (89) aus Pfaffengrün fiel im Mai auf die Werbung einer Firma mit angeblichem Sitz in Plauen herein. Der Senior sollte 2400 Euro fürs Unkrautzupfen und eine Steinreinigung seiner Einfahrt bezahlen.

Erst die Kinder des Rentners stoppten den Wucher - nachdem der Senior 1700 Euro angezahlt hatte.

Gudrun Möckel (81) aus Grünbach ging es um die Reinigung ihres Hauseingangs und einer Terrasse. Erst handelte die clevere Seniorin die Betrüger von 2500 auf 1000 Euro runter. Dann informierte sie die Verbraucherzentrale. Die schickte Aufpasser, um die Täter zu überführen. Doch die kamen nicht wieder.

Laster rammt Haus: Umleitungsstrecke von B173 dicht
Zwickau Laster rammt Haus: Umleitungsstrecke von B173 dicht

Die Polizei ist alarmiert, weil sich die Betrüger jetzt auch rund um Zwickau ausbreiten.

Polizeisprecherin Karolin Hemp (32) warnt: "Im Gegensatz zu den seriösen Dienstleistern sind die Preise völlig überhöht. Aber sobald jemand einen Vertrag unterschreibt, ist die Polizei machtlos."

Auch Heike Teubner (54), Leiterin der Verbraucherzentrale Auerbach, warnt vor den Tricks. Ihr Rat: "Ohne Vergleichsangebot nichts unterschreiben."

Polizei und Verbraucherberatung warnen vor kriminellen Handwerkern auch in Westsachsen.
Polizei und Verbraucherberatung warnen vor kriminellen Handwerkern auch in Westsachsen.  © 123RF
Mit solchen Flyern werben die unseriösen Handwerker jetzt auch im Landkreis Zwickau.
Mit solchen Flyern werben die unseriösen Handwerker jetzt auch im Landkreis Zwickau.  © Polizei

Neben den Steinreinigern sind in Sachsen auch wieder betrügerische Teer-Kolonnen unterwegs. Sie bieten Hausbesitzern eine Sanierung der Einfahrt an, hinterlassen oft Flickarbeit und hohe Kosten. Zuletzt fand die Polizei zwei volle Teerfässer nahe der Niedercrinitzer Straße. Nicht auszuschließen, dass sie von solchen Betrügern entsorgt wurden.

Titelfoto: 123RF, Polizei

Mehr zum Thema Zwickau: