Ärger unter Fußballfans? Mann bei Attacke am Hauptbahnhof verletzt

Zwickau - Ärger unter Fußball-Fans? Am Hauptbahnhof in Zwickau wurde am Wochenende ein junger Mann (21) bei einer Auseinandersetzung verletzt.

Der Angriff fand im Bereich des Haupteingangs statt. (Archivbild)
Der Angriff fand im Bereich des Haupteingangs statt. (Archivbild)  © Sven Gleisberg

Wie die Bundespolizei Klingenthal am Dienstag mitteilt, war der 21-Jährige am vergangenen Donnerstag mit einer Regionalbahn, die aus Glauchau kam, in Zwickau angekommen. Bereits am Bahnsteig traf er auf eine vierköpfige Männergruppe, die vom Alter her auf etwa 18 Jahre geschätzt wurde.

"Auf dem Weg zum Hauptausgang wurde der Geschädigte bereits aufgrund seines T-Shirts und der darauf erkennbaren Fanzugehörigkeit zum Chemnitzer FC durch die Personengruppe angesprochen. Im Anschluss kam es im Bereich der Fahrradständer (linksseitig des Hauptausgangs) zum Angriff durch eine oder mehrere Personen aus der Gruppe", sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Dem 21-Jährigen wurde dabei ins Gesicht geschlagen und in den Rücken getreten. Er wurde bei dem Angriff verletzt.

Die vier Männer sollen alle schwarze T-Shirts getragen haben und auf mindestens einem Shirt soll die Aufschrift "FSV" erkennbar gewesen sein.

Die mutmaßlichen Angreifer werden wie folgt beschrieben:

  • alle von normaler körperlicher Statur
  • dunkle Haare
  • hatten Rucksäcke dabei

Die Gruppe verließ den Tatort und lief in Richtung Innenstadt.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Angaben zu der Personengruppe oder dem Angriff, der am 2. Juli zwischen 14.20 Uhr und 14.30 Uhr stattfand, machen können. Hinweise nimmt die Bundespolizei Klingenthal unter Telefon 037467/2810 entgegen oder unter der Bundespolizei-Hotline unter 0800/6888000.

Im Dezember soll ein Rentner (74) Opfer einer Attacke von Fußballfans geworden sein. Der Mann stürzte eine Treppe zu den Bahnsteigen hinab, nachdem er offenbar gestoßen wurde. Der 74-Jährige erlitt Verletzungen im Brustwirbelbereich und musste mehrere Tage im Krankenhaus verbringen. Bei den Fußballfans soll es sich damals um Anhänger von Erzgebirge Aue gehandelt haben (TAG24 berichtete).

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0