Zwickau: Opel geht in Flammen auf!

Zwickau - Am späten Sonntagabend ging ein Opel in der Werdauer Straße in Zwickau in Flammen auf.


Nach dem Feuer in der Werdauer Straße in Zwickau wurde der ausgebrannte Opel abgeschleppt. Die Schäden am Wohnhaus sind noch sichtbar.
Nach dem Feuer in der Werdauer Straße in Zwickau wurde der ausgebrannte Opel abgeschleppt. Die Schäden am Wohnhaus sind noch sichtbar.  © Maik Börner

Gegen 22 Uhr rückte die Feuerwehr aus, um das brennende Fahrzeug zu löschen. Die Flammen drohten, auf ein nahestehendes Wohnhaus überzugreifen.

Glücklicherweise konnten die Einsatzkräfte das verhindern. "Lediglich ein ungefähr ein Quadratmeter großes Stück Dämmung musste entfernt werden", teilt ein Sprecher der Polizei mit. Das Haus ist weiterhin bewohnbar.

Der Opel wurde durch das Feuer komplett zerstört. Verletzt wurde laut Polizeiangaben niemand.

Die Kriminalpolizei ermittelt aktuell, ob es sich um eine Brandstiftung handelt.

Update 13.45 Uhr: Wie die Polizei mitteilt, wurde mittlerweile ein Tatverdächtiger festgenommen. Gegen den 40-jährigen Polen wird nun wegen schwerer Brandstiftung ermittelt. 

Update 14.30 Uhr: Laut Polizeiinformationen soll der 40-jährige Tatverdächtige zuvor Streit mit dem Opel-Besitzer (39) gehabt haben. Es sei wohl auch zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Daraufhin zündete der 40-Jährige offenbar den Opel an. 

Die Polizei ermittelt (Symbolbild).
Die Polizei ermittelt (Symbolbild).  © 123RF/Heiko Kueverling

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0