Zwickauer Hochschule bekommt ein Hochtechnologie-Zentrum

Zwickau - Für 41 Millionen Euro entsteht in der Zwickauer Innenstadt ein neues Hochtechnologie-Zentrum der Westsächsischen Hochschule.

Projektleiterin Lydia Richter steht vor dem Rohbau des neuen Hochtechnologiezentrums in Zwickau.
Projektleiterin Lydia Richter steht vor dem Rohbau des neuen Hochtechnologiezentrums in Zwickau.  © Ralph Köhler/propicture

Der Rohbau an der Peter-Breuer-Straße ist fertiggestellt. Jetzt beginnen die Fassadenarbeiten und der Innenausbau.

Bis Ende 2022 werden das alte Priesterhaus und eine ehemalige Druckerei mit einem Neubau zu einem Gesamtkomplex zusammengeführt.

Künftig sollen Lehrende und Forscher hier modernste Bedingungen vorfinden.

Geplant ist unter anderem ein 680 Quadratmeter großes Labor mit Fensterscheiben, durch die Passanten künftig die Wissenschaftler beobachten können, sowie ein Experimental-Operationssaal für Biomedizin.

Finanziert wird das Projekt durch Steuermittel und Fördergelder der EU.

Titelfoto: Ralph Köhler/propicture

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0