Mann überfährt kleinen Hund und haut dann einfach ab

Zwickau - Unfassbar! In Zwickau hat ein Mann einen Hund überfahren und hat nicht mal angehalten.

Der Hund lag auf dem Fußweg, als der Mann ihn mit seinem Auto überfuhr. (Symbolbild)
Der Hund lag auf dem Fußweg, als der Mann ihn mit seinem Auto überfuhr. (Symbolbild)  © 123RF/ rfranca

Wie die Polizei am Montag mitteilt, wendete ein unbekannter Fahrer gegen 9.15 Uhr am Samstag auf der Marienstraße/Rosengässchen sein Auto. 

"Dabei überfuhr er einen auf dem Fußweg liegenden Hund und fuhr anschließend weiter ohne anzuhalten", so die Polizei weiter.

Der Yorkshire Terrier zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu.

14-Jährige in sächsischem Freibad belästigt: Polizei sucht weitere Opfer
Zwickau 14-Jährige in sächsischem Freibad belästigt: Polizei sucht weitere Opfer

Wie Zeugen aussagten, handelt es sich bei dem Unfallverursacher um einen etwa 70 Jahre alten Mann, der eine beigefarbene Jacke und einen Hut trug. 

Unterwegs war er mit einem silberfarbenen Auto mit Zwickauer Kennzeichen.


Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Hinweise zum Fahrer geben? Zeugen werden gebeten, sich im Polizeirevier in Zwickau zu melden, unter der Telefonnummer 0375 44580.

Titelfoto: 123RF/ rfranca

Mehr zum Thema Zwickau: