Bis 50.000 Euro Strafe! Pumpverbot im Landkreis Zwickau

Zwickau - Der Landkreis Zwickau ruft Dürre-Alarm aus. Weil Flüsse und Bäche austrocknen, ist das Abpumpen aus Gewässern ab 22. August (zunächst bis 31. Oktober) verboten. 

Unsere Bäche und Flüsse drohen auszutrocknen. Der Landkreis Zwickau verbietet jetzt das Abpumpen von Wasser.
Unsere Bäche und Flüsse drohen auszutrocknen. Der Landkreis Zwickau verbietet jetzt das Abpumpen von Wasser.  © Marko Förster

Bei Verstößen droht ein Bußgeld von rund 500 Euro - wenn Betriebe Wasser im großen Stil entnehmen, drohen gar bis zu 50.000 Euro.

Jörg Buchhold (58), Sachgebietsleiter Wasserbehörde beim Landkreis: "Die Wasserstände sind sehr niedrig. Kleine Gewässer wie Mülsen, Paradies- oder Weißenborner Bach drohen auszutrocknen. Alle Fische und Wasserlebewesen könnten sterben." 

Wasser schöpfen bleibt erlaubt - aber nur zum Gießen im Garten.

Die Stadt Zwickau bittet zudem alle Bürger, vor allem Jungbäume zu gießen. Einmal die Woche reicht - dann aber 80 bis 100 Liter auf einmal.

Titelfoto: Marko Förster

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0