Sachsens Ex-VW-Chef Fiebig mit 65 Jahren gestorben

Zwickau - Schwerer Verlust: Der frühere VW-Chef von Sachsen, Siegfried Fiebig (65), starb am Wochenende nach kurzer, schwerer Herzkrankheit in Braunschweig.

Siegfried Fiebig, Ex-VW-Chef von Sachsen, starb im Alter von 65 Jahren.
Siegfried Fiebig, Ex-VW-Chef von Sachsen, starb im Alter von 65 Jahren.  © Uwe Meinhold

2014 bis 2018 leitete Fiebig die drei Standorte Zwickau, Chemnitz und Dresden, rettete nach dem Aus für das Luxusmodell Phaeton die Gläserne Manufaktur. 

Wichtig war seine Zusammenarbeit mit den Kommunen. 

So förderte Siegfried Fiebig Anfang 2018 die "Zwickau AG", unterschrieb zuvor eine Kooperation des Werks mit der Stadt. 

Daraus ist das Projekt "E-Com" entstanden. Ziel ist der Aufbau von 100-E-Auto-Ladepunkten ab 2021. 

Die Zwickauer Oberbürgermeisterin Pia Findeiß (64, SPD): "Siegfried Fiebig wusste, Werk und Region gehören zusammen."

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0