Drei Verletzte bei illegalem Autorennen im Landkreis Zwickau

St. Egidien - In St. Egidien im Landkreis Zwickau sind in der Nacht zu Samstag drei Jugendliche bei einem illegalen Autorennen verletzt worden. 
Bei einem illegalen Autorennen in St. Egidien im Landkreis Zwickau wurden drei Personen verletzt. (Symbolbild)
Bei einem illegalen Autorennen in St. Egidien im Landkreis Zwickau wurden drei Personen verletzt. (Symbolbild)  © 123RF/dolgachov

Wie die Polizei mitteilte, hatten ein 18-Jähriger und 19-Jähriger auf der Fahrt durch den Ort vor dem Überqueren einer Kreuzung beschleunigt. 

Kurz nach der Kreuzung auf der Lichtensteiner Straße verlor der jüngere Fahrer die Kontrolle über seinen Renault, prallte gegen ein Brückengeländer und wurde auf die Straße zurückgeschleudert.

Beim Versuch, dem Unfallwagen auszuweichen, kam auch der 19-jährige Skoda-Fahrer ins Schleudern und prallte gegen eine Hauswand. 

Trümmerteile des Renaults wurden bis auf das Dach des Hauses geschleudert. 

Neben den beiden Fahrern wurde auch ein 19-Jähriger Beifahrer leicht verletzt. 

Ein Alkohol- und Drogentest bei den Fahrern verlief laut Polizei negativ. 

Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 20.000 Euro geschätzt.

Titelfoto: 123RF/dolgachov

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0