Zwickaus neuer Unverpackt-Laden eröffnet: Geschäfts-Gründung in Zeiten der Krise

Zwickau - Michael Karl (35) möchte Zwickau mit seinem Unverpackt-Laden "Mr. Cornfill" ein Stück weit nachhaltiger machen (TAG24 berichtete). Dieses Vorhaben setzt er jetzt ausgerechnet in Zeiten von Corona in die Tat um - und das mit Erfolg!

Ladeneröffnung in Corona-Zeiten: Michael Karl (35) verkauft nur unverpackte Waren.
Ladeneröffnung in Corona-Zeiten: Michael Karl (35) verkauft nur unverpackte Waren.  © Sven Gleisberg

Man bekommt Michael Karl kaum zu sprechen, zu viele Kunden wollen etwas von ihm. Vergangene Woche eröffnete er sein Geschäft "Mr Cornfill" in der Inneren Schneeberger Straße 12. 

Der ursprüngliche Termin am 27. März musste aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden, die große Eröffnungsfeier wird nachgeholt. 

"Trotz der vielen Sorgen oder vielleicht gerade deswegen nehmen die Kunden unsere Idee super an", so Michael Karl. 

"Für das Konzept 'Unverpackt' begeistern sich Leute von Jung bis Alt. Viele Kunden schauen erst und kommen dann später mit eigenen Gefäßen wieder." 

Und dank Desinfektionsspray, Handschuhen und Masken kann man auch ganz entspannt sowie keimfrei einkaufen.

Letztere hat Michael Karl noch kurzfristig für sich und seine Mitarbeiter gebastelt: "Wir lassen uns die gute Laune durch nichts verderben."

Der Unverpackt-Laden "Mr. Cornfill" erlebt einen großen Andrang - aber Andrang nach Corona-Regeln.
Der Unverpackt-Laden "Mr. Cornfill" erlebt einen großen Andrang - aber Andrang nach Corona-Regeln.  © Sven Gleisberg

Dass die Zeiten momentan anders stehen, merkt man nur an der verlängerten Mittagspause von 13 bis 15 Uhr. "Diese Zeit ist für meine Kinder reserviert. Kitas haben ja momentan zu", so Karl.

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0