Eine Ära geht zu Ende: Im Zwickauer VW-Werk rollt der letzte Verbrenner vom Band

Zwickau - Im Zwickauer Werk des Autobauers Volkswagen geht an diesem Freitag eine Ära zu Ende: Nach mehr als sechs Millionen produzierten Autos rollt an dem sächsischen Standort das letzte Fahrzeug mit Verbrennungsmotor vom Band. 
Nach mehr als sechs Millionen produzierten Autos rollt in Zwickau bei VW das letzte Fahrzeug mit Verbrennungsmotor vom Band.
Nach mehr als sechs Millionen produzierten Autos rollt in Zwickau bei VW das letzte Fahrzeug mit Verbrennungsmotor vom Band.  © Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Anschließend soll die Montagelinie umgebaut werden - für die Produktion von E-Fahrzeugen. 

Bereits Anfang November hatte Volkswagen die Serienproduktion des vollelektrischen ID.3 im Zwickauer Werk gestartet. 

Die Produktion soll nach und nach auf 1500 Fahrzeuge am Tag hochgefahren werden.

Der reine Stromer, der ab September auf den Markt kommt, soll eine neu konzipierte Fahrzeugserie begründen, die auch das Massenpublikum ansprechen und die Grundlage für weitere E-Modelle bilden soll.

Titelfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0