Nächste Absage: Kein Weihnachtsmarkt in Zwickau

Zwickau - In Zwickau wird es wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr doch keinen Weihnachtsmarkt geben. Darauf hätten sich die Beteiligten mit der Stadt verständigt, teilte der Veranstalter Kultour Z. am Dienstag mit. 

Vor dem Zwickauer Rathaus wird es in diesem Jahr keine festlich geschmückten Buden geben. (Archivbild)
Vor dem Zwickauer Rathaus wird es in diesem Jahr keine festlich geschmückten Buden geben. (Archivbild)  © Maik Börner

Ende Oktober hatten die Organisatoren angekündigt, an dem Weihnachtsmarkt festzuhalten (TAG24 berichtete). Das sei unter den derzeitigen Bedingungen nicht mehr möglich, hieß es. Für eine Eröffnung am 1. Dezember hätten die Händler bereits in der vergangenen Woche mit dem Aufbau beginnen müssen. 

Der derzeitige "Lockdown light" verbiete jedoch eine Eröffnung bis Ende November.

Auch die Zwickauer Bergparade fällt ins Wasser.

Opel-Fahrer kracht mit voller Wucht gegen Werbeschild
Zwickau Opel-Fahrer kracht mit voller Wucht gegen Werbeschild

"Wir haben gekämpft bis zum Schluss, waren auf zahlreiche Kompromisse vorbereitet, nun ist es jedoch unumgänglich, die Reißleine zu ziehen", erklärte Geschäftsbereichsleiter Matthias Rose.‎

Dennoch sollen zumindest am 23. November die Lichter am Weihnachtsbaum auf dem Hauptmarkt angezündet werden. 

Auch Schwibbogen, die Zwickauer Pyramide und die Schaukrippe sind in der Altstadt zu sehen. Jedes Jahr lockt der Weihnachtsmarkt mit seinen erzgebirgischen Traditionen rund 300.000 Besucher an und sorgte den Angaben zufolge allein 2019 für einen Umsatz von mehr als fünf Millionen Euro.

Auch andere Weihnachtsmärkte wurden sachsenweit bereits abgesagt, darunter in Annaberg-Buchholz und Plauen.

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Zwickau: