Aufbau beginnt bald: Zwickau hält an Weihnachtsmarkt fest

Zwickau - Der Zwickauer Weihnachtsmarkt soll auch in der Corona-Krise stattfinden. Am 3. November wollen die Händler mit dem Aufbau beginnen, teilte der Veranstalter Kultour Z. am Freitag mit. 

Ab Anfang November soll der Zwickauer Weihnachtsmarkt aufgebaut werden. (Archivbild)
Ab Anfang November soll der Zwickauer Weihnachtsmarkt aufgebaut werden. (Archivbild)  © Uwe Meinhold

Das habe ein Gespräch mit dem Gesundheitsamt des Landkreises auf der Grundlage der aktuellen Vorgaben des Landes und der neuen Corona-Schutzverordnung ergeben.

Dennoch bestehe wegen der dynamischen Entwicklung der Infektionszahlen die Gefahr, dass der Weihnachtsmarkt doch nicht geöffnet werden kann oder nach der Öffnung wieder schließen muss. "Es war und ist ‎uns bewusst, dass es in diesem Jahr keine Sicherheiten im Hinblick auf die Veranstaltungsdurchführung ‎geben kann", so Geschäftsbereichsleiter Matthias Rose.‎

Der Weihnachtsmarkt soll am 23. November eröffnet werden.

Das Gesundheitsministerium meldete zuletzt für den Landkreis Zwickau 34 Neuinfektionen binnen eines Tages. Die sogenannte Inzidenz - die Zahl der Infektionen pro 100.000 Einwohner - lag zuletzt kurz vor der kritischen Grenze bei 49,5.

Ab 50 Fällen pro 100.000 Einwohner greifen strengere Maßnahmen zur Eindämmung, gerade auch mit der neuen Corona-Schutzverordnung, die an diesem Samstag in Kraft tritt.

Auch andere Städte haben ihre Konzepte für die Weihnachtsmärkte wegen der Corona-Krise bereits geändert. So soll es zwar in Leipzig einen Weihnachtsmarkt geben, aber ohne Glühwein- und Bratwurststände. Mit der Ausweitung der Fläche und der Entzerrung von Handel und Gastronomie will Dresden den berühmten Striezelmarkt möglich machen.

Titelfoto: Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Zwickau:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0